Projekt Beschreibung

Die Modellbundesbahn ist eine Dauerausstellung in Brakel. Sie spielt im August 1975 und zeigt einen Ausschnitt der damaligen Bundesbahn. In der Miniaturlandschaft kommt dem Weserbergland neben den Bahnhöfen Ottbergen und Bad Driburg eine Hauptrolle zu. Zurzeit ist die Modellbundesbahn 100 m2 groß. 120 nachgebaute Häuser, 1500 handgebaute Bäume, 7000 Figuren, 1100 Meter Gleis, 216 Weichen und tausende Lichter sorgen für lebhaftes Treiben. Im nachgebauten Bad Driburger Bahnhof tönt sogar die Stimme des 1975 tätigen Fahrdienstleiters aus dem Lautsprecher. Details spielen bei der wohl exaktesten deutschen Modelllandschaft (Süddeutsche Zeitung) eine große Rolle. Nicht nur Baumarten wie Fichte, Tanne, Eiche, Buche oder Trauerweide sind sofort erkennbar, auch die Lokomotiven und Wagen dürfen aus der Packung nicht einfach so aufgegleist werden. Zuvor durchlaufen sie das Alterungswerk und erhalten eine Patinierung und diverse Verfeinerungen.

Modellbundesbahn

Modellbundesbahn

Modellbundesbahn

Modellbundesbahn

Die nächste Erweiterung ist bereits im Bau. Es werden Auszüge der Bahnstrecke Paderborn – Altenbeken sein, selbstverständlich mit Europas längster Kalksandsteinbrücke. Das bekannte Altenbekener Viadukt wird im Modellmaßstab 1 zu 87 rekordverdächtige 5,52 Meter messen.

Quellenhinweis:
Texte und Fotos: 
Schlosspark und Lippesee GmbH