Projekt Beschreibung

Die Inszenierung der Weihnachtsgeschichte wird in den folgenden Wochen von vielen Kirchengemeinden in Form unterschiedlichster Weihnachtskrippen dargestellt.
Die Krippe in der katholischen Kirche St.-Vitus, Willebadessen ist mehr als nur die Darstellung von Jesus, Maria und Josef im Stall. Es handelt sich um eine sogenannte „Wandelkrippe“. Diese Form der Krippendarstellung zeigt in acht Szenen die heilige Familie nicht nur im Stall zu Betlehem, sondern erzählt die biblische Geschichte von der Verkündigung bis hin zur Tempeldarstellung zu Lichtmess Anfang Februar.

“In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Krippe mehr und mehr zu einer Wandelkrippe entwickelt und ist nicht nur für Krippenliebhaber zu einem Anziehungspunkt in der Advents- und Weihnachtszeit geworden” berichtet Kornelia Brinkmann, die seit über 25 Jahren mit Ihrem Team die Willebadessener Krippe betreut. Nicht nur aus dem Ort selbst, sondern auch aus dem gesamten Umland kommen Besucher, teils wöchentlich, um sich an den neuen Krippenszenen zu erfreuen. „Viele sind fasziniert von der Detailvielfalt und der lebensnahen Darstellung“ wissen Ursula Hilkenbach und Renate Strathausen zu berichten, die seit einigen Jahren im Team mitarbeiten.

Aktuell umfasst die Weihnachtskrippe elf bewegliche, mehr als 90 Zentimeter große Gliederpuppen, die aus beweglichen Holzgestellen mit Gelenken hergestellt sind. Köpfe und Hände sind geschnitzt und entsprechend farblich bemalt. Schafe, eine Ziege, ein Kamel aus Arabien und andere Tiere gehören auch zur Ausstattung.

Bereits zum 1. Advent ist die erste Szene aufgebaut.

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Krippe in der kath. Pfarrkirche St. Vitus

Die Krippenszenerie wird jeweils wöchentlich umgebaut und zu unterschiedlichen Bildern passend zu den Texten der Bibel einfühlsam und variantenreich gestaltet. Die Krippenfiguren werden aus dem großen Kleiderfundus, der nach und nach von Kornelia Brinkmann genäht wurde, wöchentlich neu eingekleidet.
In und an der mehr als 20 Quadratmeter großen Krippe gibt es mit jeder Szenendarstellung immer wieder Neues zu entdecken. Seien es die prachtvollen Geschenke der Heiligen Drei Könige, die vielen Details in der Herbergsszene, die Reiseutensilien von Maria und Josef auf dem Weg nach Bethlehem, die Vögel in den Bäumen oder die Tiere am Wegesrand.

Liebling der Familien mit Kindern, Kindergarten- und Schulgruppen, die die Krippe besuchen ist immer eine kleine Maus die wöchentlich ein neues Versteck findet” freut sich Julia Rustemeier, die ebenfalls zum fünfköpfigen Krippenteam gehört.

Folgende acht Szenen der Weihnachtsgeschichte werden detailreich und lebensnah dargestellt:

  • Sterndeuter und Weise aus dem Morgenland
  • Maria Verkündigung
  • Auf dem Weg nach Bethlehem
  • Herbergssuche
  • Christi Geburt im Stall von Bethlehem
  • Ankunft/Verehrung der Heiligen Drei Könige
  • Flucht nach Ägypten
  • Tempeldarstellung

In der Regel erfolgt der Umbau jeweils Mittwochs.

Quellenhinweis:
Texte: Pastoralverbund Willebadessen-Peckelsheim
Fotos: Stefan Köneke