Projekt Beschreibung

Die Freilichtbühne Bökendorf e.V. begeistert seit 1950 die Menschen in der Region mit jährlich wechselnden Theater- und Musicalproduktionen für Kinder und Erwachsene.

Rund 150 Aktive im Alter von ein bis über 75 Jahren stellen sich alljährlich dieser Herausforderung. Oftmals sind mehrere Generationen einer Familie auf der Bühne vertreten. Nur durch das große ehrenamtliche Engagement der Spieler und aller Mitwirkenden hinter den Kulissen ist es möglich das zu leisten. Auf dem Spielplan stehen klassisches Schauspiel, Märchen, Komödien und Musicals. Die Mitwirkenden der Freilichtbühne sind Amateure und für den Verein ehrenamtlich tätig.

Die Freilichtbühne ist Mitglied im Verband Deutscher Freilichtbühnen e.V., dem zurzeit 90 Amateur-Freilichtbühnen angehören, und im Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) e.V.

Aschenputtel

Das Wirtshaus im Spessart

In den 1950er Jahren saßen die Zuschauer noch im Freien. Stühle wurden anfangs zu den Aufführungen mit Pferd und Wagen herantransportiert. 1964 wurde die Zuschauerfläche überdacht. In fünf Jahrzehnten wurde die Naturbühne ständig ausgebaut. Es entstanden drei Spielflächen mit unterirdischen Gängen, in mehreren Bauabschnitten das Spielerheim in der jetzigen Größe und 1994 ein neues Kassenhaus mit Besuchertoiletten. 1996 wurde nach Abriss der alten Überdachung die neue Zuschauertribüne, die 990 Besuchern Platz bietet, errichtet. Ende 1997 wurde die Bühnenspielfläche untertunnelt und neugestaltet. In den Jahren 1999/2000 wurde das Spielerheim aufgestockt und umgebaut. Es entstanden neue Umkleide-, Sanitär-, Schmink- und Aufenthaltsräume für das vergrößerte Ensemble. Moderne Ton- und Beleuchtungstechnik sorgen für gute akustische Übertragung und ermöglichen Freilichttheater bei jedem Wetter. Von 1958 – 1963 und erneut seit 1977 steht in jedem Theatersommer neben dem Erwachsenenstück auch ein Kinderstück auf dem Spielplan.

Quellenhinweis:
Texte und Fotos: Freilichtbühne Bökendorf e.V.