Projekt Beschreibung

Auf einer Fläche von etwa 10 ha beheimatet das Arboretum auf dem Steinberg über 200 einheimische und exotische Baumarten wie Ginkgo, Pfaffenhütchen, Zaubernuss, Kaugummi-, Taschentuchbaum und den Federbuschbaum sowie wunderbare solitäre Eichen. Große Sichtachsen eröffnen herrliche Ausblicke auf das Eggegebirge und bei guter Sicht bis weit hinein ins Weserbergland.

Kaleidoskopweg im Buddenberg Arboretum

Exotische Bäume im Buddenberg Arboretum

Weitere Besonderheiten im Arboretum stellen ein geologischer Steinbruch und 20 Hügelgräber aus der Brozezeit dar. Für den Laien bietet das Arboretum die Möglichkeit, Bäume und Sträucher anderer Länder und Erdteile kennen zu lernen. Erstaunlich oft handelt es sich bei den Exoten des Arboretums um Arten aus Amerika oder Asien, die vor der Eiszeit auch bei uns heimisch waren. Für den Fachmann soll das Arboretum mit seinen gefährdeten Arten einen Ort des Studierens darstellen, an dem er Anschauungsmaterial sammeln und damit zugleich Beitrag zur Erhaltung seltener Baumarten leisten kann.

Quellenhinweis:
Text:
Bad Driburger Touristik GmbH
Fotos: Aussenaufnahmen: Bad Driburger Touristik GmbH, Innenaufnahmen: Heimatverein Dringenberg